Seidenraupen – die kleinen Viecher, die für uns den tollen leichten Stoff spinnen – sind ganz schön pingelig, wenns ums Futter geht. Sie essen  nur die Blätter des Maulbeerbaums. Bio-Maulbeerbäume für hungrige Raupen 600.000 Maulbeerbäume wurden in China (genauer: in Sichuan) angepflanzt – nicht als Monokultur – sondern in einer bunten Mischung nach biologisch-dynamischen Methoden...

Hier weiter lesen