Manchmal bin ich mir ja selbst unheimlich, welch prophetisch innovative Ideen meinem Kopf so entspringen :)

Angie und ich waren eben auf dem Ostwesfalendamm unterwegs – Bielefelds Stadtautobahn. Der Mittelstreifen, der mit pollenversprühenden Bäumen bepflanzt ist, brachte Angie auf eine visionäre Idee (wahrscheinlich hatte sie einfach Hunger *g*)

(CC) Flickruser Curious_Gregor

“ICH HAB NE IDEE! Was, wenn man diese ganzen Bäume in der Mitte und links und rechts des Ostwestfalendamm einfach gegen Obstbäume austauschen würde? Dann könnte man 2-3 Tage im Jahr den Ossi sperren – machen Sie beim Run and Roll Day doch sowieso – und ernten gehen!”

“Hmm”, meinte ich “grundsätzlich ja ein guter Gedanke. Aber würdest Du gerne Obst essen, das an einer der Hauptverkehrsadern der Stadt gewachsen sind?”

“Ok, dann brauchen wir eben doch schneller die Elektroautos hier.” meinte Angie.

Also einigten wir uns darauf, dass Projekt erst in 20 – 30 Jahren wirklich funktionieren würde. Allerdings kam mir dann ein weiterer Einwand in den Sinn – ich hasse es ja, der Bedenkenträger zu sein:

“Hmm, auch wenn wir in 20 Jahren mit Elektorautos unterwegs sind – mit denen werden wir hier trotzdem mit 100 – 120 Sachen unterwegs sein. Und ganz ehrlich – ich habe keine Lust, dass mir auf der linken Spur, wenn ich es eilig habe ein Apfel vom Mittelstreifenbaum auf die Windschutzscheibe knallt. Da repariert dann auch kein Carglass mehr – die können dann gleich den ganzen Alex austauschen.”

Aber das Bedenkentragen hatte ich dann schnell in eine NOCH innovativere Idee umgewandelt:

“Was wäre denn, wenn wir die Bäume einfach Elektrizität produzieren lassen? ich meine, das können Zitronen doch schließlich auch! Pflanzen stecken doch all Ihre Energie in das Produzieren der Früchte zur Weitervermehrung. Wenn man den Stellen wo die Früchte wachsen würden nun Energie in Form von Strom abnehmen könnte! Also wie bei Kühen mit der Milch, denen wird ja auch dauerhaft vorgemacht sie hätten Kälbchen. Strom-Melkmaschinen für Bäume!”

Dann lieferte ich Angie bei der Arbeit ab und fuhr weiter ins Büro. Klappte das Notebook auf und was springt mir ins Gesicht?

Der TED Vortrag von Angela Belcher geht noch viel VIEL weiter: Bis hin zu einem virus-angetriebenen Toyota Prius :-D

Fänd ich ja super. Schauts Euch mal an:

Be Sociable, Share!